Online-Handelsunternehmen teures-billiger.de mit neuem Investor

Cochem an der Mosel, 31.08.2017. Das auf Haushaltsgeräte und ‚Weiße Ware’, wie etwa Kühlschränke und Waschmaschinen spezialisierte Online-Handelsunternehmen teures-billiger.de mit Sitz in Alf an der Mosel ist an den Investor A EINS IT GmbH übergegangen. Nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens am 01.06.2017 ist es Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Ingo Grünewald gelungen, für die teures-billiger.de GmbH einen Investor zu finden. Über Details der Übernahme haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Es geht weiter

Mit dem neuen Investor erhält das Online-Handelsunternehmen nunmehr eine neue Perspektive. Insolvenzverwalter Grünewald hatte bereits während des vorläufigen Insolvenzverfahrens den Betrieb stabilisiert und fortgeführt. Alle Bestellungen und Auslieferungen an die Endkunden finden mit der gewohnten Professionalität und Verlässlichkeit pünktlich weiter statt, so Andy Altmeyer, Geschäftsführer von A EINS IT. Das Unternehmen ist bereits seit mehr als 15 Jahren im derzeit weiter wachsenden Online-Handel mit Haushaltsgeräten und weißer Ware tätig.

Hohes Entwicklungspotential

Der neue Investor will im Wesentlichen an das e-commerce Konzept festhalten, es aber durch weitere attraktive Angebote und Leistungen weiterentwickeln und optimieren. „Wir sehen bei teures-billiger.de durchaus beachtliches Entwicklungs- und Wachstumspotential. Das Online-Handelsunternehmen passt ideal zu uns, weil wir eine hohe Expertise bei digitalen Lösungen für den verkaufsfördernden Vertrieb haben“, sagt Andy Altmeyer. Dieser bringt als Vertriebsspezialist für elektronische Shopsysteme wertvolles Know-how und vielversprechende Ideen mit.

Außerordentlich hohe Quote für Gläubiger

„Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, die Geschäftsidee am Leben zu halten und auch die Gläubiger haben aufgrund der hohen Verfahrensmasse Grund zur Freude. Denn es gibt die Aussicht, dass sie ihr Geld in Gänze zurückerhalten“, sagt Insolvenzverwalter Grünewald. Eine vollständige Gläubigerbefriedigung ist bei Insolvenzverfahren selten. In den meisten Fällen liegt bei Regelinsolvenzverfahren die Gläubigerquote bei etwa drei bis vier Prozent der Forderungen.

Der Einstieg großer Handelshäuser aus dem In- und Ausland in den e-commerce hatte in den letzten Jahren den Wettbewerb zunehmend beeinflusst. Die deutlich höhere Einkaufsmacht der großen Anbieter führte zu einem ruinösen Preiskampf und letztlich zu einer Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation von teures-billiger.de. Schließlich stellte das Unternehmen am 17.03.2017 wegen drohender Zahlungsunfähigkeit einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Cochem.

 

Über die A EINS IT GmbH

Die A EINS IT GmbH gehört in Deutschland zu den führenden Digital Agenturen die sowohl konzeptionell und prozessual eCommerce als Kernkompetenz betreiben kann, oder im Namen führender Marken eCommerce als Full-Service Applikation bereitstellt. Am Standort Wittlich arbeiten aktuell 35 Mitarbeiter rund um das Thema eCommerce, Mobile Commerce und Fulfillment.

 

Über die Prof. Dr. Dr. Thomas B. Schmidt Insolvenzverwalter Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Rechtsanwalt Ingo Grünewald ist zertifizierter Restrukturierungs- und Sanierungsexperte und Fachanwalt für Insolvenzrecht und Handels- und Gesellschaftsrecht. Er ist geschäftsführender Partner der Kanzlei „Prof. Dr. Dr. Thomas B. Schmidt Insolvenzverwalter Rechtsanwälte Partnerschaft mbB“, eine der führenden Insolvenzverwalterkanzleien in Rheinland-Pfalz mit Standorten in Trier, Zell (Mosel) und Kirchberg (Hunsrück). Die Insolvenzverwalterkanzlei ist spezialisiert auf Restrukturierungs- und Sanierungsprozesse in die Krise geratener Unternehmen.


Ansprechpartner für die Medien

Pietro Nuvoloni
dictum media gmbh
Zollstockgürtel 63 | 50969 Köln
Telefon: 0221 – 39 760 670
nuvoloni@dictum-media.de
www.dictum-media.de